fbpx
Selsbtliebe Online Kurs

Weil du die Liebe deines Lebens bist!

Wusstest du, dass Selbstliebe eine fundamentale Rolle in deiner psychischen Gesundheit spielt? Die Frage ist: liebst du dich genug? Liebst du dich, wie du es so sehr verdient hast? Mache jetzt den kostenlosen Test!

Selbstliebe Übungen für jeden Tag

Die meisten Tage sind vollgepackt mit Arbeit, Terminen und anderen Verpflichtungen. Umso wichtiger ist es, sich immer wieder etwas Zeit für sich selbst zu nehmen. Bereits kurze Selbstliebe-Auszeiten haben eine enorme positive Wirkung auf das Wohlbefinden.

Wieso Selbstliebe wichtig ist

Sich selbst zu lieben und wertzuschätzen, kann das Leben auf vielfältige Art bereichern. Mit einem positiven Mindset lassen sich Probleme und Veränderungen einfacher bewältigen, die Resilienz wird gestärkt und Beziehungen zu den Mitmenschen oft verbessert.

Dennoch ist es für viele Menschen schwierig, sich selbst zu lieben. Anderen Zuneigung und Aufmerksamkeit zu schenken fällt vielen meist einfacher. Sich selbst quält man dagegen mit Fragen wie "Wieso sieht sie immer so perfekt aus und ich nicht?" oder "Was mag er oder sie gerade über mich denken?". Diese negativen und selbstkritischen Gedanken führen dazu, sich selbst klein und oft ungenügend zu fühlen. Indem die negativen Gedanken durch positive ersetzt werden, ist bereits ein großer Schritt in Richtung Selbstliebe getan.

10 einfache Übungen für mehr Selbstliebe

Es ist möglich, Selbstliebe zu lernen. Regelmäßige Übungen und Routinen helfen, die eigene Selbstachtung zu stärken und sich und seinen Körper so anzunehmen, wie er ist. Mit etwas Disziplin lassen sich die nachfolgenden Übungen problemlos in den Alltag und Tagesablauf integrieren. Wichtig ist es, dass viele der Übungen problemlos zwischendurch ausgeführt werden können und kein spezielles Handwerkzeug dafür benötigt wird.

Übung 1 - Morgenroutine

Eine kurze Morgenroutine hilft, positiv in den neuen Tag zu starten. Springen Sie nicht direkt aus dem Bett, wenn der Wecker klingelt, sondern richten Sie sich zunächst gemütlich in Ihrem Bett auf. Fokussieren Sie sich nun auf positive Dinge, die während des Tages geschehen können oder Ereignisse, auf die Sie sich freuen. Sollte Ihnen nichts einfallen, planen Sie spontan etwas ein, was Ihnen gut tut. Das kann das Kochen des Lieblingsgerichts sein, ein Anruf bei der besten Freundin oder ein wohltuendes Bad am Abend. So wecken Sie die Glücksgefühle in Ihnen und können mit Vorfreude und Energie in den Tag starten.

Übung 2 - Nutzen von Affirmationen

Ermutigende Worte können eine starke positive Wirkung erzielen. Durch geeignete Formulierungen oder Mantras lassen sich die Gedanken beeinflussen. Das positive an der Kraft der Affirmationen ist, dass man sie praktischerweise überall mit hinnehmen kann. Sie können über den Tag verteilt an unterschiedlichen Plätzen und Situationen genutzt werden. Ob beim Warten an der Supermarktkasse oder an der Bushaltestelle - einige Augenblicke genügen, um sich die Affirmationen ins Gedächtnis zu rufen. Idealerweise wählen Sie zwei bis drei Sätze aus, welche Sie immer wieder heranziehen können. Um die Wirkung zu verstärken, überlegen Sie sich ein passendes Bild, welches mit der Affirmation verknüpft und vor dem inneren Auge ausgemalt wird.

Übung 3 - Aufschreiben und Loslassen

Alle Dinge, die aufgeschrieben werden, können einfacher losgelassen werden. Außerdem hilft das Schreiben, Klarheit zu gewinnen. Bei einem stressigen Arbeitsalltag helfen kurze Pausen, um stichwortartig aufzuschreiben, was Ihnen gerade durch den Kopf geht. Auch am Abend vor dem Feierabend hilft das Aufschreiben der Dinge, die Sie über den Tag hinweg beschäftigt oder belastet haben, besser loszulassen und entspannter nach Hause zu gehen.

Falls Sie gerne schreiben, ist ein Dankbarkeitstagebuch eine schöne Idee, um die positven Dinge in Ihrem Leben noch deutlicher werden zu lassen. Gleichzeitig werden negative Gedanken in diesem Augenblick verdrängt und ausgeblendet.

Übung 4 - Bewusstes Wahrnehmen

Diese Selbstliebe Übung kann sowohl zwischendurch als auch mit ausreichend Zeit zu Hause durchgeführt werden. Schließen Sie dabei die Augen und hören Sie genau in sich hinein. Nehmen Sie Ihren Atem bewusst wahr. Fragen Sie sich, was Sie an sich besonders mögen. Das kann beispielsweise Ihr Lächeln oder Augenaufschlag sein. Konzentrieren Sie sich auf diese besonderen Eigenschaften und werden Sie sich dieser vollkommen bewusst. Sie werden spüren, dass Sie in einen Zustand der Entspannung und Zufriedenheit gelangen.

Selbstliebe Übungen für den Alltag

Übung 5 - Sich selbst umarmen und massieren

Selbstliebe lernen bedeutet auch, sich selbst und dem Körper etwas Gutes zu tun. Sie können beispielsweise Ihre Arme vor der Brust überkreuzen und sich selbst umarmen. Spüren Sie dabei die Wärme der Berührung.

Auch eine Massage kann das Wohlbefinden und die Selbstliebe fördern. Nehmen Sie dafür Ihre rechte Hand und greifen Sie Ihre linke Schulter. Massieren Sie diese so lange, wie Sie ein gutes Gefühl dabei haben. Wechseln Sie nun die Hand und Schulter und wiederholen Sie die Massage auf der rechten Schulter. Bei Bedarf können Sie zum Abschluss mit beiden Händen Ihren Nacken massieren und lockern. Indem Sie Ihre Augen während der Massage geschlossen halten, lässt sich der Grad der Entspannung intensivieren.


Übung 6 - Der Blick in den Spiegel

Eine einfache und zugleich eine der beliebtesten Selbstliebe Übungen ist der Blick in den Spiegel. Blicken Sie Ihrem Spiegelbild tief in die Augen und sagen Sie dabei laut: "Ich liebe mich". Wichtig ist, dass Sie selbst daran glauben.

Übung 7 - Steuern der Gedanken

Nutzen Sie Ihre Gedanken, um sich selbst etwas Gutes zu tun. Unter anderem können Sie in Ihren Gedanken an den Traum-Urlaubsort reisen. Je fokussierter Sie daran denken, umso intensiver ist der positive Effekt, welcher bei dieser Gedankenreise entsteht. Stellen Sie sich beispielsweise vor, Sie spazieren an einem Strand. Sie spüren die Sandkörner unten den Füßen und hören das leichte Rauschen der Wellen. Ihre Gedanken werden in diesem Moment als Realität wahrgenommen und schenken Ihnen Glück und Entspannung.

Mit Hilfe der Gedanken lassen sich nicht nur Traumreisen erleben, sondern auch Selbstzweifel bekämpfen und die innere Einstellung positiv verändern. Ähnlich wie bei einer Affirmation können positiv gesteuerte Gedanken den Selbstwert und die Selbstakzeptanz erhöhen. Das wichtigste bei den Gedanken ist es, sie in die richtige Bahn zu lenken. Meditieren ist eine gute Gelegenheit, den positiven Gedanken ausreichend Raum zu geben.

49
Tage
:
 
08
Stunden
:
 
46
Minuten
:
 
36
Sekunden

You missed out!

Liebe dich selbst und werden glücklich

NEUER ONLINEKURS: SEI DABEI - ab dem 4. April 2024

Lerne, dich selbst zu lieben & starte in das beste Jahr deines Lebens

Liebe dich selbst und werden glücklich

In diesem Kurs lernst du, wie du dich selber mehr lieben und akzeptieren kannst, um das Leben zu leben, dass du dir schon so lange wünschst. Du erhältst meine gebündelte Expertise aus jahrelanger Erfahrung, praxisnahe Tipps & Tools sowie einfühlsame Gespräche mit Menschen, denen es genauso geht, wie dir.

  • 12-Wochen-Selbstliebe-lernen-Onlinekurs
  • 12 Module und 50 Videolektionen
  • 12 Live Calls mit Henrike Ortwein
  • private Whatsapp-Gruppe mit Menschen, die genauso fühlen, wie du
  • inkl. Workbook, dass ich dir nach Hause sende
  • inkl. Überraschungspaket für dich

  499,- €

jetzt nur 449,- €

inkl. 19% MwSt.

Übung 8 - Zurückgewinnen des Urvertrauens

Kinder vertrauen darauf, dass alles, was sie tun, zum Besten führt. Dieses Urvertrauen haben viele Erwachsene verloren. Gemäß dem Psychologen Erik H. Erikson wird das Konzept des Urvertrauens in drei Segmente unterteilt:

  1. Das Vertrauen in sich selbst - "Ich bin es wert, geliebt zu werden"

  2. Das Vertrauen in andere - "Ich vertraue dir - wir lieben uns"

  3. Das Vertrauen in die Welt - "Ich lebe in einer schönen Welt"

Im Alltag werden diese Gedanken oft durch folgende ersetzt:

  • Ich hätte es besser wissen müssen

  • Es war klar, dass das nicht funktionieren wird

  • Hat er mich überhaupt geliebt?

  • Alles ist so unfair

Um sich selbst lieben zu lernen, ist das Zurückgewinnen des Urvertrauens ein wichtiger Baustein. Überlegen Sie sich daher drei Situationen aus Ihrem Leben, in denen Sie positiv aus einer Sache hervorgegangen sind und die beweisen, dass Sie dem Leben vertrauen können. Rufen Sie sich diese Erinnerungen immer wieder ins Gedächtnis und stärken Sie somit Ihr Selbstvertrauen und Ihr Selbstwertgefühl.

Übung 9 - Nein sagen

Die Angst vor einem Nein ist groß, sowohl wenn es um das erhalten als auch an das erteilen eines Neins geht. Dabei ist die Fähigkeit, Nein sagen zu können, sehr wichtig. Sie stärkt das Selbstvertrauen und führt zu einer erhöhten Selbstfürsorge. So kann beispielsweise ein Nein zu einer unglücklichen oder gar toxischen Beziehung ein Ja für eine neue, glückliche Beziehung bedeuten. Ein Nein zu ungesunder Ernährung kann ein Ja für ein vitaleres, gesünderes Leben bedeuten.

Nein zu sagen bedeutet nicht, intolerant zu sein oder von anderen abgelehnt zu werden. Es bedeutet, mehr auf sich selbst zu achten. Überlegen Sie sich einige Situationen, in denen Sie lieber mit einem Nein als einem Ja antworten würden und werden Sie sich dieser immer wieder bewusst. Umso einfacher fällt es Ihnen im Alltag, bewusst nein sagen zu können.

Übung 10 - Auf den Körper achten

Damit es der Seele und dem Geist gut geht, muss es dem Körper gut gehen. Daher sind einige grundlegende Dinge wie ausreichend Schlaf, eine gesunde und ausgewogene Ernährung und Bewegung an der frischen Luft wichtig. Auch die Nähe zu geliebten Menschen wirkt sich positiv auf den Körper aus. Überlegen Sie am besten bereits morgens, was Sie dem Körper und somit Ihnen selbst Gutes tun können. Dabei ist es bereits hilfreich, wenn Sie sich für eine Sache entscheiden, welche Sie am Tag umsetzen möchten. Werden es mehr, umso besser. Allerdings geraten Sie nicht unter Druck, indem Sie sich vornehmen, direkt den kompletten Lebensstil auf den Kopf zu stellen. Nach einer Weile werden Sie spüren, wie ein gesunder und fitter Körper Ihr gesamtes Wohlbefinden beeinflusst.

Fazit - Selbstliebe kann man lernen

Mit diesen einfachen und dennoch effektiven Selbstliebe Übungen haben Sie die Möglichkeit, bewusst etwas für sich selbst zu tun. Viele der Tipps lassen sich problemlos in den Alltag und den Tagesablauf integrieren. Sie werden feststellen, dass bereits kleine Übungen eine große positive Wirkung ausüben können.

Du möchtest mehr über Selbstliebe erfahren und endlich deine große Liebe - DICH selbst - kennenlernen?
Dann sei bei meinem nächsten Onlinekurs "Selbstliebe lernen" dabei.

Wenn dir persönliche Unterstützung lieber ist und du dich weiterentwickeln. Trauma verarbeiten, Ängste loslassen möchtest oder mit anderen Themen zu kämpfen hast, melde dich auch gerne bei mir.

Ich freue mich auf dich!

Fotos: https://pixabay.com/de/ & Henrike Ortwein

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Webinar - wie kann ich mein inneres Kind heilen

Herzensreise zum Inneren Kind – Warteliste

Kursstart am 4. Juni 2024Die Türen öffnen zum 4. Juni 2024Entdecke den [...]

mehr erfahren
Welche Symptome bei Essstörungen

Essstörungen: Symptome und wichtige Informationen

Leidest du oder jemand, den du kennst, möglicherweise an einer Essstörung? Die [...]

mehr erfahren
Ohnmacht durch Stress - ist das möglich

Ohnmacht durch Stress – ist das möglich?

Ohnmacht durch Stress - ein unterschätztes Problem. Erfahre hier, wie psychischer Druck [...]

mehr erfahren
Trauer - Definition und wissenswertes

Trauer: Definition & kulturelle Unterschiede

Trauer ist eine natürliche Reaktion auf Verlust. Doch was umfasst diese emotionale [...]

mehr erfahren

Alles, was du über dein Psychotherapie-Erstgespräch wissen solltest

Das Psychotherapie-Erstgespräch markiert den Anfang deiner therapeutischen Reise. Erfahre in diesem Artikel, [...]

mehr erfahren
Nicht verarbeitete Trauer Symptome

Nicht verarbeitete Trauer: Symptome & Infos

Was sind die Symptome nicht verarbeitete Trauer? In diesem Artikel lenken wir [...]

mehr erfahren

Kindheitstrauma

SIND SIE BETROFFEN?

Seelische Wunden aus der Kindheit können Spuren hinterlassen ...
... und bis ins hohe Alter nachwirken.

Könnten Traumata aus Ihrer Kindheit der Grund für Ihre Probleme sein?
Der Grund dafür, dass das wahre Glück nie richtig zu kommen scheint?

Machen Sie den Test:

Success message!
Warning message!
Error message!